Über mich

Hallo, mein Name ist Philipp Räder. 
Ich wurde 1984 in Schwandorf (Oberpfalz) 
geboren und lebe seit meiner Kindheit am 
Niederrhein.

Nach Abschluss des Abiturs begann ich 2006 mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten und schloss mein Staatsexamen 2009 mit sehr großem Erfolg ab. Bereits in der Kindheit entdeckte ich den Bogensport für mich. Dieser Leidenschaft bin ich jahrelang leistungsorientiert mit großem Erfolg nachgegangen. Eine weitere sportliche Herausforderung fand ich im Mountainbikesport und so engagiere ich mich verstärkt in den letzten Jahren beim Verein Hometrail Krefeld e.V.

Durch meinen engen Bezug zum Leistungssport habe ich immer wieder Kontakt mit Menschen, die nach Verletzungen eine vielseitige und individuelle Betreuung brauchen, ihr Training optimieren oder präventiv Verletzungen vorbeugen möchten. 

Im Jahre 2008 lernte ich die Grundlagen des flexiblen Tapings („Kinesiotaping“) und konnte dieses Wissen sowohl im beruflichen Umfeld als auch im sportiven Freizeitbereich bestens anwenden.

Zwei Jahre später (2010) begann meine Zusatzausbildung zum präventiven Rückenschullehrer. Außerdem machte ich zahlreiche Weiterbildungen, z.B. „Yoga in der Rückenschule“ und „Faszientraining“, die ich bis heute gerne in meinen Rückenkursen und in meiner täglichen Arbeit als Physiotherapeut einfließen lasse. 

2011 folgte die internationale Ausbildung zum Manualtherapeut nach dem Maitland Konzept (IMTA), deren Prüfung ich 2014 in Ulm erfolgreich absolvierte. 

Seither konnte ich vielen Menschen mit meiner Fachkompetenz bei gesundheitlichen Einschränkungen helfen und sie dabei unterstützen, ihre Freude an Bewegung zu erhalten oder wieder zu erlangen. Dies erreiche ich vor allem dadurch, dass ich ihnen zeige, wie sie gesundheitsfördernde Maßnahmen in ihren Alltag integrieren und ihre individuelle Fitness steigern können. Denn mein oberstes Ziel ist es, Menschen „rundum fit“ zu machen – nicht nur für den Sport, sondern auch für das alltägliche Leben.